Funk-Netzwerke in kleinen Büros schützen

Hacker würden vermehrt die weniger gut geschützten Kleinbüros oder Niederlassungen angreifen. Mit FortiGate 60B und den FortiWifi Security Appliances möchte die Fortinet Inc. Sicherheitslösungen speziell für diese Zielgruppen anbieten.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Ein besonderes Risiko bestehe bei webbasierten Applikationen und durch Sicherheitslücken bei VoIP. Zusätzlich würde die Anwendung der kabellosen Netzwerke der dritten Generation (3G) Risiken aufwerfen. Die neuen Appliances FortiGate-60B und FortiWifi-60B sollen einen umfassenden Schutz sowohl für verkabelte als auch drahtlose Netzwerkumgebungen bieten können. Beide Appliances sollen von vorn zugängliche PC Card-Slots vorweisen können, die 3G Wireless-PC-Karten vieler Mobilanbieter unterstützen würden.

Zudem stünden duale WAN-Schnittstellen, ein integriertes analoges Modem, sechs interne Schnittstellen und ein DMZ-Interface zur Verfügung. Die FortiWifi-60B sei speziell für die Sicherheitsanforderungen von Funk-Netzwerken entworfen worden und biete eine eingebaute 802.11 a/b/g Wireless-Unterstützung. Die FortiGate-60B und FortiWifi-60B Apliances sollen ab sofort verfügbar sein. Weitere Informationen seien unter www.fortinet.com/products zu finden (Quelle: Fortinet Inc./OSC).