Richtlinien zentral im Netzwerk konfigurieren

Mit der MIMEsweeper Email Appliance Version 2.6 von der Clearswift GmbH soll es Unternehmen möglich sein, den Schutz gegen Datenverlust zu verbessern und gesetzliche Auflagen einfach zu erfüllen.

Anzeige

Die MIMEsweeper Email Appliance Version 2.6 erlaubt laut Anbieter ein einheitliches Richtlinien-Management für die Internet- und Email-Content-Security. Der zentrale Ansatz entlaste Administratoren und spare so Zeit und Kosten. Zudem sei die Nachvollziehbarkeit des Policy-Managements sowie unterschiedlicher Mechanismen zur Verhinderung von Datenverlusten wichtig, um den gesetzlichen Auflagen zu entsprechen. Sensible persönliche Daten wie Kreditkartennummern, Kontozugangsdaten oder Versicherungsnummern könnten im ausgehenden Datenverkehr erkannt und so besser geschützt werden.

Eine neue Anti-Spam Engine nutzt laut Anbieter heuristische Verfahren für die Analyse von Emails und stellt vorkonfigurierte Listen für das Blockieren von Spam mit Bildinhalten zur Verfügung. Das System soll zudem planmäßige und Ad-hoc-Datensicherungen der Appliance auf einem entfernten FTP-Server unterstützen, um nach einem Systemausfall eine schnelle Wiederherstellung zu ermöglichen (Quelle: Clearswift GmbH/OSC).