Zeiterfassung soll mit Unternehmen wachsen

Für junge Dienstleistungsunternehmen bietet die provantis IT Solutions mit ZEP eine Projekt-Zeiterfassung an, die mit dem Unternehmen stufenweise wachsen können soll.

Anzeige

Zu Beginn könnten neu gegründete Dienstleister das webbasierte Programm ZEP als Compact-Version nutzen. Zum Umfang sollen eine Zeiterfassung für Projekte, die Auswertung dieser Zeiten auf Mitarbeiter- und auf Projektebene sowie eine grundlegende Projektplanung und Mitarbeiter- und Kundenverwaltung gehören. Durch die modulare Erweiterbarkeit könnten in der nächsten Stufe Preise und Kosten in Form von Stunden- und Tagessätzen hinterlegt sowie Belege und Fremdkosten mit Projektbezug erfasst werden. Hinzu kommen soll eine Reisekosten- und Spesenabrechnung.

In der Professional-Variante soll ZEP zusätzlich eine detaillierte Projektplanung mit Zeit- und Kostenbudget enthalten. Zudem könnten pauschale Projekte geplant und abgerechnet werden. Zusätzlich seien die ZEP-Module Abteilungen, Dokumentenverwaltung, Ticket-System, Fehlzeitenverwaltung und Offline-Varianten für Laptop, PocketPC und Palm verfügbar sowie ZEP-Faktura für die Professional Version. Angeboten wird ZEP als Kauf- und Mietversion. Eine Testversion soll unter www.zep.de verfügbar sein (Quelle: provantis IT Solutions/OSC).