Textil & Mode paktiert mit China gegen Produktpiraten

Nach Angaben des Bundesjustizministeriums unterzeichnete der Gesamtverband Textil und Mode als erster Verband eine Branchenvereinbarung mit China zum Schutze des geistigen Eigentums; weitere Vereinbarungen mit Indien und Russland sind unterzeichnet. Ziele dieser Kooperationen sind schärfere Fälschungskontrollen auf Messen, gezielte Aufklärungskampagnen in den jeweiligen Ländern und Sanktionen gegen Unternehmen, die andere Marken fälschen.

Anzeige
© just 4 business

Produkt- und Markenpiraterie stellen den internationalen Handel stärker als je zuvor vor große Verluste und schwierige Aufgaben. Nach neuesten Zahlen der OECD verursacht Produktpiraterie weltweit jährlich einen Schaden von 200 Milliarden US-Dollar. Allein für Deutschland belaufen sich die Schätzungen der jährlichen Schäden auf rund 25 Milliarden Euro. (BMJ/ml) ENGLISH