Komplettlösung für Videokonferenzen vorgestellt

Videokonferenzen können vielfach Dienstreisen ersetzen und dadurch Zeit und Kosten sparen. Ein komplettes Videokonferenz-System für Kleinunternehmer sowie Mitarbeiter im Home Office hat die Sony Deutschland GmbH mit dem Modell PCS-TL33 präsentiert.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Das Videokonferenzsystem PCS-TL33 besteht aus einem 17 Zoll LCD-Monitor, einer hochauflösenden Kamera mit 1,3 Millionen Pixel sowie einer Konferenzsoftware. Nutzbar ist die Lösung über eine DSL-Verbindung oder das Unternehmensnetzwerk. Die Kamera verfügt über eine hohe Lichtstärke und soll ohne eine Gegenlichtkompensation auskommen. Für Detailaufnahmen kann ein dreifacher Zoom genutzt werden. Als Hintergrund für die Videokonferenz kann eines der vier vordefinierten Motive genutzt werden oder aber eine frei wählbare Variante wie das Firmenlogo.

Mit dem Start der Konferenzsoftware kann der vollständige Desktop des PCs, vorab fstgelegte Funktionen oder nur die reine Videokonferenz bereitgestellt werden. In Kombination mit einem H.460-kompatiblen Firewall Traversal Server können sichere IP-Verbindungen über das Firmennetz aufgebaut werden. Das Sony Videokonferenzsystem PCS-TL33 ist zu einem unverbindlichen Verkaufslistenpreis von 2.800 Euro netto zuzüglich Mehrwertsteuer erhältlich (Quelle: Sony Deutschland GmbH/OSC).