Spitzenverdiener tragen Hälfte der Einkommenssteuer

Laut Statistischem Bundesamt haben die 10% der Steuerpflichtigen mit den höchsten Einkommen (über 65.950 Euro pro Jahr) im Jahr 2003 über die Hälfte der Einkommens- steuer getragen. Allein jene 1% mit Einkommen von mehr als 162.200 Euro im Jahr zahlten 20% der Einkommensteuer, während die 20% mit dem geringsten Einkommen (maximal rund 11.100 Euro) lediglich 0,1% der Einkommensteuer erbrachten.

Anzeige
© Heise Business Services

Die Angaben stammen aus der jährlichen Einkommensteuerstatistik, deren endgültige Zahlen nun für das Veranlagungsjahr 2003 vorliegen. (Statistisches Bundesamt/ml)

MittelstandsWiki meint: Allein diese objektiven Zahlen führen vor Augen, wie absurd die „Gerechtigkeitsdiskussion“ im Zusammenhang mit Spitzenverdiensten ist. (ml)