Vorgaben des Signaturgesetzes erfüllen

Der elektronische Rechnungsversand bietet Kostenvorteile gegenüber dem herkömmlichen Versand als Brief oder Fax. Dabei sind die Vorgaben des Signaturgesetzes (SigG) zu beachten. Die Universe Software GmbH hat mit pdf-DocPro 5.0 eine Software vorgestellt, mit der man unter anderem PDF-Dokumente signieren kann.

Anzeige
© Heise Business Services

Die gesetzlichen Anforderungen sehen eine qualifizierte elektronische Signatur vor. Mit der Softwarelösung pdf-DocPro 5.0 können die Dokumenteneigenschaften einer vorhandenen PDF-Datei überarbeitet werden. Dazu gehört auch die Erzeugung einer rechtskonformen digitalen Unterschrift. Zusätzlich können Dokumenten-Passwörter vergeben werden. Suchbegriffe für ein leichteres Auffinden der PDF-Datei lassen sich mit der Lösung auch nachträglich hinterlegen. Weiterhin lässt sich der Speicherplatzbedarf für PDF-Dateien über eine Komprimierungsfunktion verringern.

Als Java-basierte Software ist pdf-DocPro unter den Betriebssystemen Win9x, ME, 2000, NT, XP und Mac OSX lauffähig. Linux-Support kann bei dem Anbieter angefragt werden. Unter www.pdf-office.de finden Interessenten eine kostenlose Testversion. Die Vollversion inklusive Updates und telefonischer Hotline soll 49 Euro netto zuzüglich Umsatzsteuer kosten (Quelle: UNIVERSE Software GmbH/OSC).