Datenbanken sicherer betreiben

Datenbanken enthalten meist vertrauliche Informationen, werden jedoch immer häufiger in das Internet eingebunden. Die Symantec (Deutschland) GmbH bietet mit Symantec Database Security 3.0 eine spezielle Lösung zur Erhöhung der Datenbanksicherheit.

Anzeige
© just 4 business

Symantec Database Security 3.0 dient insbesondere der Überwachung und Prüfung der Netzwerk-SQL-Aktivitäten zwischen Anwendern und Datenbanken auf auffällige Ereignisse. Gleichzeitig ermöglicht sie ein einfaches Reporting über die Datenbankprozesse und -umgebungen. Damit erleichtert die Lösung auch die Einhaltung gesetzlicher Richtlinien zur Datensicherheit. Verdächtige Aktivitäten in Verbindung mit den Datenbanken sowie mögliche Eindringlinge lassen sich zurückverfolgen. Die IP-Adressen der Benutzer können dabei mit hinterlegten Informationen abgeglichen werden, um die Identität der Nutzer sicherzustellen.

Eine Verletzung der internen Sicherheitsrichtlinien kann mit einer Echtzeit-Warnung an die Administratoren beantwortet werden. Dabei lässt sich Symantec Database Security 3.0 in die zentrale Sicherheitskonsole Symantec Security Information Manager (SSIM) einbeziehen. Symantec Database Security 3.0 unterstützt verschiedene Datenbanken, darunter Oracle, IBM DB2 und Microsoft SQL (Quelle: Symantec (Deutschland) GmbH/OSC).