Elektronische Signatur für Fax verfügbar

Auch wenn die rechtliche Bedeutung einer Fax-Nachricht höher bewertet wird als die einer E-Mail, können auch Fax-Sendungen manipuliert sein. Die retarus GmbH bietet deshalb ein neues Produkt für den „Signierten Faxempfang“ an.

Anzeige
© Heise Business Services

Besonders Fax-Nachrichten, die über den PC empfangen werden, sind durch mögliche Manipulationen gefährdet. Die qualifizierte elektronische Unterschrift soll nun auch im Fax-Bereich die Echtheit belegen. Unternehmen aus der Finanzbranche, in der besonders häufig rechtlich relevante Faxe versendet werden, werden von der retarus GmbH als die wesentliche Zielgruppe betrachtet. Bei „Signierter Faxempfang“ handelt es sich um einen Faxdienst, bei dem eingehende Faxe durch die Retarus-Fax-Infrastruktur laufen, dort in das PDF-Format konvertiert, qualifiziert digital signiert und an die endgültige Zieladresse übermittelt werden.

Dadurch kann die elektronische Signatur mit einem einfachen PDF-Reader wie dem Acrobat Reader eingesehen werden. Eine Änderung des PDF-Dokumentes soll aber nicht mehr möglich sein. Die Übermittlung des nach PDF konvertierten FAX geschieht per E-Mail, optional über VPN, SFTP oder HTTPS (Quelle: retarus GmbH/OSC).