Speicherkosten gezielt reduzieren

Daten sind nicht nur ein wertvolles Wirtschaftsgut, ihre Speicherung kann auch jede Menge Geld verschlingen. Die LSI Logic Corporation gibt zahlreiche Tipps, wie man trotz anwachsender Speicherinfrastrukturen die Speicherkosten reduzieren kann.

Anzeige
© Heise Business Services

Mit strategischen Schritten können die Gesamtbetriebskosten (TCO) einer Speicherinfrastruktur gesenkt werden, verspricht der Anbieter von Storage-Lösungen LSI Logic Corporation. Zu den empfohlenen Schritten zählen das Verwenden von heterogenen Speichersystemen verschiedener Anbieter, um jeweils preiswerte Lösungen nutzen zu können, die Nutzung mehrschichtiger Speicherarchitekturen, da verschiedene Anwendungen im Unternehmen auch unterschiedliche Speicheranforderungen haben, die Zuweisung des Speichers anhand der tatsächlichen Anforderung sowie die Implementierung zentraler Speicherverwaltungen.

Weiterhin sollten Unternehmen Snapshots geringer Kapazität zum Schutz vor Software-Ausfällen verwenden, für Anwendungstests sofortige Datenvolumenkopien und Snapshots geringer Kapazität, einen preiswerten Disaster Recovery-Standort suchen, diesen für Backups und für Anwendungsentwicklung und -tests verwenden sowie die Backup-Prozesse Snapshot-basiert gestalten (Quelle: LSI Logic Corporation/OSC).