IP-Telefonate vor Lauschangriffen schützen

Internet-Telefonate auf SIP-Basis bieten zahlreiche Vorteile und Kostenersparnisse. Gleichzeitig müssen sich Anwender vor den Bedrohungen aus dem Internet schützen. Clavister hat nun seine komplette Security Gateway-Produktfamilien um SIP-Security-Features erweitert.

Anzeige
© just 4 business

SIP (Session Initiation Protocol) ist ein wesentlicher Standard bei der Internet-Telefonie (VoIP), laut Clavister wurden jedoch bei der Entwicklung des Standards die Sicherheitsfunktionen nicht ausreichend vorgesehen. Nach Ansicht von Ralf Labeda, Vice President Sales & Marketing bei Clavister, sind deshalb die meisten IP-Telefonsysteme offen für Angriffe, die weit reichende Störungen nach sich ziehen können. Dennoch denkt jede sechste kleine oder mittelständische Firma darüber nach, diese Technologie im Business einzusetzen. Die genutzten Firewalls müssten deshalb in der Lage sein, SIP zu interpretieren, um festlegen zu können, welche Ports geöffnet werden und welche nicht.

Um die Sicherheit der IP-Telefonie zu erhöhen, hat Clavister das SIP-Protokoll in seine Security Gateway-Produktfamilien als Application-Layer-Gateway implementiert. Die Lösungen decken laut Anbieter die Sicherheitsbedürfnisse von kleinen Büros über Unternehmen bis hin zu Service-Providern ab (Quelle: CLAVISTER Deutschland/OSC).