Novemberbericht der Bundesbank erschienen

Soeben ist der Monatsbericht der Europäischen Zentralbank (EZB) für den Monat November erschienen. Sein besonderer Reiz liegt darin, dass er jene Fakten und Zahlen enthält, die vor einer Woche, am 8. November, dazu geführt haben, dass die EZB den Leitzins bei 4,0% beließ, obwohl EZB-Ökonomen gewisse Inflationsrisiken herauslasen. Die wirtschaftlichen Fundamentaldaten des Euro-Währungsgebiets seien aber derzeit so gut, dass eine Senkung der Zinsen nicht nötig gewesen sei, rechtfertig die EZB die Entscheidung im Editorial des Berichts.

Anzeige
© just 4 business

Ob man die Entscheidung für richtig oder falsch hält – der Monatsbericht ist derzeit eine besonders spannende Lektüre. Er steht kostenlos per Download im Internet bereit. (Bundesbank/ml)