Fachtagung zur Bauforschung und Förderung

Forschung und Entwicklung sind für die Bauwirtschaft wichtige Innovations- und Wachstumsmotoren. Durch eine enge Kooperationen zwischen Wissenschaft und Praxis sowie durch die rasche Weitergabe neuer Technologien in der gesamten Wertschöpfungskette können erhebliche volkswirtschaftliche Potenziale erschlossen werden. Darüber soll eine Fachtagung des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung am 8. Januar 2008 in Essen informieren.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Mit einem Haushaltsvolumen von rund 30 Millionen Euro in dieser Legislaturperiode werden von der Bundesregierung Kooperationen zwischen Forschern und Baupraktikern aus der Wirtschaft gefördert. Innerhalb eines Zeitraums von gut einem Jahr wurden bislang über 550 Forschungsanträge eingereicht. Derzeit laufen rund 150 Forschungsvorhaben.

Die Fachtagung soll erste Ergebnisse der im Sommer 2006 gestarteten Forschungsinitiative vermitteln und wichtige Hinweise und Informationen zur kommenden Antragsrunde 2008 geben. Im Fokus der Veranstaltung stehen dabei die Präsentation neuer innovativer Forschungscluster und die Frage, wie die Bauforschung zu einem neuen Zukunftsbild der Baubranche beitragen kann.

Die Tagung findet am 8. Januar 2008 im Congress Center Süd in Essen statt. Der Eintritt kostet 30 Euro (für Studierende 15 Euro). Teilnehmer der Fachtagung erhalten freien Eintritt zur Messe „DEUBAU 2008„, die am gleichen Tag stattfindet.

Weitere Informationen und Anmeldeformulare stehen im Internet zur Verfügung. (idw/ml)