Kleine und mittlere Anbieter von Weiterbildung gesucht

Charakteristisch für die Weiterbildung in Deutschland ist die große Vielfalt an Trägern, über deren Anzahl und Struktur aber nur zu wenig Informationen vorliegen. Eine aktuelle Untersuchung des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung (DIE) und des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) will Licht ins Dunkel bringen. Kleine und mittelständische Anbieter solcher Dienstleistungen haben noch Gelegenheit, sich bis zum 31. Januar 2008 online anzumelden und eintragen zu lassen.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Vor allem kleinere Weiterbildungsanbieter, Anbieter allgemeiner Erwachsenenbildung und Bildungsinitiativen, die nicht in Datenbanken und Einrichtungsverzeichnissen für sich werben, sind in diesem Datenpool bislang nämlich unterrepräsentiert. Wer sich an der Erhebung beteiligt, leistet einen wichtigen Beitrag für eine repräsentative Datenbasis. Immerhin sind bereits Strukturdaten von über 10.000 Weiterbildungsanbietern erfasst. Finanziert wird das Projekt übrigens vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). (idw/ml)