Vor SMS unbekannter Absender sei gewarnt

Gute Wünsche zum Jahreswechsel werden zunehmend per E-Mail, SMS oder MMS ausgetauscht. Der Sicherheitsanbieter Avira hat deshalb darauf hingewiesen, dass Nachrichten unbekannter Absender auch auf dem Mobiltelefon Gefahren in sich bergen können.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Wie von E-Mails allgemein bekannt, treiben auch im Mobilfunkbereich Spammer ihr Unwesen und senden unerwünschte SMS-Nachrichten an zahlreiche Handybesitzer. Die Bitte um Rückruf in einer Neujahrs-SMS kann durchaus ein Betrugsversuch sein, so Avira. So kann eine telefonische Antwort auf eine solche SMS sehr teuer werden, wenn sich eine Premium-Rufnummer hinter dem Absender verbirgt. Zudem drohen Angriffe durch Handyviren, die zum Beispiel wichtige Systemdateien aus dem internen Flash-Speicher überschreiben, wodurch das Handy unbrauchbar wird.

Besonders Handynutzer, die ihre Mobilfunknummer auf Webportalen eingetragen haben, können zu Opfern werden. Wie für PC und Notebook gibt es auch Sicherheitssoftware für Handys. Eine entsprechende Lösung von Avira ist Avira AntiVir Mobile, die ab 21 Euro zu haben sein soll (Quelle: Avira GmbH/OSC).