Groupware Zarafa pusht E-Mails und Termine auf Handys

Auf der CeBIT 2008 wird die Zarafa Deutschland GmbH die Version 6.00 ihrer Groupware-Lösung vorstellen, die es unter anderem erlauben soll, E-Mail-Attachments in eine Datenbank abzulegen und einen Multi-User-Kalender für den Webzugriff bereit zu stellen.

Anzeige

Mit der Groupware-Lösung Zarafa wird die Teamarbeit vereinfacht, wobei E-Mails und Kalender via Microsoft Outlook sowie einer webbasierten Benutzeroberfläche zur Verfügung gestellt werden. Die kostenfreie Push-Funktion Z-Push ermöglicht die Übertragung von E-Mails, Kalender, Kontakten und Aufgaben auf mobile Geräte. Die Version 6.00 kann zudem einen neuen Cached/Offline-Modus für Outlook vorweisen, so dass Outlook-Daten auch ohne bestehende Verbindung zum Zarafa-Server zur Verfügung stehen.

Zur Absicherung des Zugriffs auf die gemeinsamen Daten wird ein Single-Sign-On (SSO) Verfahren angeboten. Über den Web-Access lassen sich neben Terminen auch Ressourcen einsehen sowie verschiedene Suchfunktionen nutzen, die auch Unterordner einbeziehen können (Quelle: Zarafa Deutschland GmbH/OSC).