Baugenehmigungen brachen 2007 um ein Viertel ein

Statistisches BundesamtVon Januar bis Dezember 2007 wurde in Deutschland der Bau von 182.300 Wohnungen genehmigt. Das waren 26,3% oder 65.200 Baugenehmigungen weniger als 2006. Das ergaben aktuelle Berechnungen des Statistischen Bundesamts. Die Statistikexperten vermuten, dass die drastischen Rückgänge vor allem durch die Abschaffung der Eigenheimzulage verursacht wurden.

Von den im Jahr 2007 genehmigten Wohnungen waren 157.100 Neubauwohnungen in Wohngebäuden (-27,4% gegenüber 2006). Der Rückgang von Baugenehmigungen für Wohnungen in Ein- und Zweifamilienhäusern (-34,7% beziehungsweise -36,8%) ist dabei deutlich höher ausgefallen als die Abnahme bei der Genehmigung von Wohnungen in Mehrfamilienhäusern (-12,2%).

(Statistisches Bundesamt/ml) ENGLISH