Ginspector analysiert Google-Ergebnisse und Adwords

Mit der Software Ginspector von Cyberpromote können die Suchergebnisse von Google für verschiedene Länder so gesehen werden, wie Internet-Nutzer sie vor Ort erhalten. Dadurch können Unternehmen ihre tatsächliche Google-Platzierung in anderen Märkten erfahren.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Die Suchergebnisse bei Google sind abhängig von dem Standort, von dem die Suchanfrage gestellt wird. So liefert Google.com in den USA andere Ergebnisse als in Deutschland. Es reicht somit nicht, eine andere Länderversion von Google aufzurufen, um die Platzierung dort zu testen. Neben den Suchergebnissen hängen auch die Google Adwords vom Standort des Nutzers ab, um ihm so die regional passende Werbung anzuzeigen. Die unter Windows lauffähige Software Ginspector kann eine Google-Suche in bis zu 58 verschiedenen Ländern simulieren.

Unter www.ginspector.de erhält man eine kostenlose Demoversion von Ginspector. Mit der Basisversion, die für eine Laufzeit von einem Jahr 49 Euro kostet, können Abfragen für die Länder Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Österreich, Schweiz und Spanien durchgeführt werden. Die Professional-Version kostet für ein Jahr Laufzeit 149 Euro und enthält die Simulation aller verfügbaren 58 Länder (Quelle: Cyberpromote GmbH/OSC).