Primergy Serverview Suite managt virtualisierte Ressourcen

Ab April 2008 steht eine neue Primergy Serverview Suite von Fujitsu Siemens Computers zur Verfügung, die in Zukunft auch virtualisierte Rechnerressourcen verwalten können wird. Dadurch sollen sich komplexe IT-Strukturen einfacher und kostengünstiger beherrschen lassen.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Den Grund für die Vereinfachung und Kostenersparnis sieht Fujitsu Siemens Computers in der dann möglichen zentralen und einheitlichen Kontrolle sowie Überwachung virtueller und physikalischer Ressourcen, wie Server, Speicher und Netzwerk. Zur Verwaltung der Netzwerkressourcen wurde die Benutzeroberfläche der Primergy Serverview Suite optimiert und in die Bereiche Deployment, Analyse, Operation und Integration unterteilt.

Für den Anwender soll die neue Primergy Serverview Suite verschiedene Vorteile mit sich bringen, darunter eine optimierte Systemverfügbarkeit und -Auslastung, ein automatisiertes Deployment, neue Analysefunktionen, ein erweitertes Power Management für die Erhöhung der Energieeffizienz sowie Integrationsmöglichkeiten in Enterprise Managementsysteme und Managementsysteme (Quelle: Fujitsu Siemens Computers/OSC).