Risikomanagement und Unternehmensrating

Risikoorientiertes Handeln dient als wesentlicher Hebel zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit von Unternehmen, kann aber – falsch eingesetzt – auch in den Ruin führen. Die am 29. Mai 2008 an der Universität Augsburg beginnende Seminarreihe „Risk Management“ bietet Führungskräften und Mitarbeitern aus den Bereichen Risikomanagement, Controlling, Finanzen, Rechnungswesen, Revision und Qualitätsmanagement von KMU und großen Unternehmen deshalb die Möglichkeit, Wege einer professionellen Kombination von Risikomanagement und Unternehmensfinanzierung kennen zu lernen.

Anzeige
© Heise Events

Der Kurs, der sich vor allem durch die Verknüpfung der Aspekte Risikomanagement und Unternehmensrating auszeichnet, findet an vier Wochenenden statt und schließt mit einem Universitätszertifikat ab.

Der Zertifikatskurs „Risk Management“ wird von Fachleuten aus Wissenschaft und Praxis bestritten. Den Teilnehmern wird ein umfangreiches Wissen vermittelt, das mit einer Fallstudie und mit Unterstützung der Software „Risiko-Kompass“ erläutert und vertieft wird.

Die einzelnen Kursteile im Überblick:

  • Grundlagen, Organisation und Aufbau von Risikomanagementsystemen
  • Identifikation Bewertung von Risiken
  • Spezialaspekte des Risikomanagements
  • Rechtliche Grundlage des Risikomanagement-Standards
  • Krisenmanagement
  • Rechnerübung: Aufbau von Risikoaggregationsmodellen mit Excel und Crystal Ball-optional
  • Entscheidung unter Unsicherheit: Theoretische Grundlagen des Risikomanagements
  • Risikoaggregationen und wertorientierte Unternehmensführung, Rating Advisory
  • Risikobewältigung und Risikotransfer
  • Fallstudie Risikomanagement

Der Kurs ist leider nicht gerade billig: rund 5500 Euro kostet die Teilnahme. Voruassetzung ist zudem ein abgeschlossenes Hochschulstudium/BA-Studium oder eine mehrjährige spezifische Berufserfahrung.

Weitergehende Informationen finden sich auf der Website der Universität.

(idw/ml)