coM.sat vermietet und finanziert Gateways und Software

Mit einer neuen Dienstleistung passt sich coM.sat der tendenziellen Entwicklung vieler Unternehmen an, TK-Neuanschaffungen über Miete oder Leasing abzuwickeln. Zu einem fixen monatlichen Betrag bei einer Mindestlaufzeit von sechs Monaten kann bei coM.sat Hard- und Software gemietet oder finanziert werden.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Das Gateway ISDN Basic 2-Kanal gibt es ab 29 Euro monatlich, die Software Virtual PBX ab 5,70 Euro monatlich. Kunden können so flexibel auf neue Mobilfunktarife und geänderte Verbindungspreise vom Festnetz zu den Mobilfunknetzen reagieren. Plant ein Unternehmen die Anschaffung einer neuen TK-Anlage, kann man beispielsweise mit dem Mieten aktueller Hardware den Entwicklungszeitraum einer neuen Technologie abwarten und stellt so eine hundertprozentige Kompatibilität der Neuanschaffung sicher.

Durch die Miete ist auch eine ausgiebige Evaluierung der coM.sat-Produkte vor einem Kauf möglich. Ein weiterer Vorteil ist ein dank monatlicher Fixkosten ohne anzurechnende Abschreibung klar kalkulierbarer und direkter Return on Investment (ROI).

Wird der Miet- oder Finanzierungsvertrag nicht gekündigt, verlängert er sich um weitere sechs Monate. Die gemieteten oder geleasten Produkte können auch erworben werden. (Quelle: coM.sat GmbH/GST)