HTC Touch Diamond verbessert mobiles Computing

Mit dem Touch Diamond hat HTC sein neues Smartphone-Flaggschiff vorgestellt. Es soll mit avantgardistischem Design, kompaktem Formfaktor, innovativer 3D-Gestensteuerung sowie herausragenden Internet-Fähigkeiten begeistern.

Anzeige
© Heise Events

Die neue 3D-Benutzeroberfläche TouchFLO 3D ermöglicht zusammen mit der berührungsempfindlichen Kontrolleinheit den animierten Zugriff auf Kontakte, Nachrichten, E-Mails, Fotos, Musik, Wetterdaten und mehr.

Das 11,3 mm dünne Smartphone bietet einen Touchscreen mit 2,8 Zoll Diagonale und 640 × 480 Pixel Auflösung. Mit Quadband-GSM ist man überall erreichbar und dank HSDPA mit bis zu 7,2 MBit/s, drahtlosem HSUPA oder WLAN mit Breitbandgeschwindigkeiten im Internet.

Anwender können mit dem mobilen Webbrowser einhändig in Webseiten hineinzoomen und diese schwenken. Ein Bewegungssensor stellt die Darstellung durch Drehen des Geräts automatisch von Hoch- auf Querformat um. Google Maps for Mobile und GPS/A-GPS für die Navigation und Verkehrsdatenabfrage runden das mobile Internet ab.

Das Smartphone integriert eine 3,2-Megapixel-Kamera mit Autofokus, Bluetooth, 4 GByte internem Speicher, 192 MByte RAM, den Qualcomm-MSM7201A-Chipsatz mit 528 MHz Taktfrequenz sowie Windows Mobile 6.1 und wird ab Anfang Juni verfügbar sein. (Quelle: High Tech Computer Corp. (HTC)/GST)