Neue Schnittstelle verzahnt ERP- und ECM-Software

Die vom D.velop Competence Center Raber+Märcker entwickelte und nun von Microsoft zertifzierte Schnittstelle D.link for Dynamics NAV verbindet die ERP-Software (Enterprise Ressource Planning) Microsoft Dynamics NAV und die ECM-Software (Enterprise Content Management) D.velop D.3. Mit ihr kann man die serviceorientierten Prozesse von D.3 innerhalb der Dynamics-Oberfläche nutzen.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Mit der zertifizierten Schnittstelle können Firmen und Organisationen künftig eine voll integrierte Lösung aus ERP und ECM für die Automatisierung ihrer Geschäftsprozesse nutzen. Dynamics NAV hilft bei der Bearbeitung kaufmännischer Prozesse. Anfallende Dokumente und Belege wie Angebote, Auftragsbestätigungen, Lieferscheine oder Eingangs- und Ausgangsrechnungen können durch die neue Schnittstelle zu D.3 effektiv erfasst, klassifiziert, verwaltet und den gesetzlichen Vorgaben entsprechend rechtssicher archiviert werden.

Mit Dynamics NAV realisierte Dokumente werden ebenfalls in D.3 abgelegt und stehen berechtigten Anwendern unternehmensweit zur Verfügung. Serviceorientierte Prozesse mit D.3 ermöglichen den direkten Zugriff auf alle Dokumente sowie deren automatisierte Erfassung und Klassifizierung. Somit werden die Prozesse beschleunigt und qualitativ verbessert.
(Quelle: Raber+Märcker GmbH/GST)