Neue SSD setzt industrielle Maßstäbe

Altec Computersysteme stellt die für industrielle Anwendungen entwickelten Solid State Disc (SSD) Silicondrive II von Siliconsystems mit gesteigerter Performance, größerer Schnittstellenauswahl (PATA, SATA, CF-Card, USB 10-pin, Blade) und neuen Formfaktoren mit höheren Speicherkapazitäten von 1 bis 32 GByte vor.

Anzeige
© Heise Events

Ausfallsicherheit, Zuverlässigkeit und Überwachung sind bei industriellen Speicherlösungen elementare Faktoren. Im Silicondrive II kommen daher die Siliconsystems-Technologien Wear-Leveling, Simart, Powerarmor und Sisecure zum Einsatz.

Wear-Leveling schreibt Daten gleichmäßig über die gesamte SSD, was die Lebensdauer maximiert. Simart protokolliert jeden Schreibzugriff, protokolliert so den Abnutzungsgrad und erlaubt einen rechtzeitigen Wechsel. Powerarmor gewährleistet bei Schwankungen der Spannungsversorgung die Datenintegrität und schützt das Dateisystem vor Beschädigungen. Sisecure ist ein Paket von sieben aufeinander abgestimmten Sicherheitstechnologien, die Schutz vor unbefugtem Zugriff auf sensible Daten und vor missbräuchlicher Nutzung bieten.

Durch einen neu entwickelten Mikrocontroller konnte man die Transferraten um etwa 300 bis 400 Prozent gegenüber dem Silicondrive der ersten Generation steigern. Dies kommt vor allem den Transferraten kleiner Dateien zugute, die bei industriellen Systemen den größten Teil des Datentransfers verursachen. (Quelle: Altec Computersysteme GmbH/GST)