Buchhaltungssoftware arbeitet vom USB-Stick

Taxpool stellt die Buchhaltungssoftware Taxpool-Buchhalter mit einer speziellen Version für USB-Sticks vor, die als Ergänzung zum bisherigen Buchhaltungspaket angeboten wird. Das Programm wurde auf leichte Bedienbarkeit optimiert und adressiert Freiberufler, Handwerker und Kleinbetriebe, die nach dem Prinzip der Einnahmen-Überschussrechnung buchen.

Anzeige
© just 4 business

Unternehmen, die zur Bilanzierung verpflichtet sind, können das Programm zur Erfassung nutzen, da es intern nach dem Prinzip der doppelten Buchführung arbeitet.

Das Programm arbeitet mit einem DATEV-kompatiblen Kontenrahmen (SKR03 und SKR04) und erlaubt einen Import aus DATEV und allen gängigen Buchhaltungsprogrammen und Datenbanken (TXT, CSV, Access, Excel, MySQL). Die Daten können optional auch über eine interne E-Mail-Funktion mit starker Verschlüsselung an den Steuerberater versandt werden.

Seine Eingabemasken und Auswertungen können zwischen „Anfänger“ und „Profi“ umgeschaltet werden. Eine Vielzahl an zum Teil jahresübergreifenden Auswertungen gewährt einen schnellen Überblick über die Entwicklung der Firma.

Die Software ist auf jedem Rechner direkt vom USB-Stick aus lauffähig, tätigt keine Eintragungen in der Registrierdatenbank und kopiert bei der Installation keine Laufzeitbibliotheken in das Windows-Systemverzeichnis.

Die lizenzierte Vollversion der Software kostet 49 Euro. Eine kostenlose Miniversion arbeitet mit reduziertem Funktionsumfang. (Quelle: Taxpool Limited/GST)