Software verwandelt Smartphones in Diktiergeräte

Das Berliner Softwarehaus Brainworks erweitert mit Pro Mobile die Möglichkeiten des Smartphones um die Funktion eines professionellen Diktiergerätes. Die Software will den Aufwand und die notwendigen Arbeitsschritte bei der Aufnahme und Verarbeitung von Diktaten verringern und adressiert insbesondere Praxen, Kanzleien, Krankenhäuser und Versicherungsunternehmen.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Nach der Installation sollen Diktate über eine einfache Menüführung per Tastenfeld oder Maussteuerung bequem aufgezeichnet, bearbeitet und versendet werden können. Erstellte und bearbeitete Diktate können über UMTS, WLAN, GPRS oder E-Mail an vorhandene digitale Diktiersysteme versendet werden. Dank automatischem Datenimport durch den Server stehen die Diktate den Schreibkräften sofort zur Verfügung. Das spart Zeit und Arbeitsschritte und senkt dank schnellerem Workflow die Betriebsausgaben. Pro Mobile ist mit den Diktiersystemen Dictaphone von Nuance und Pro Dictate von Brainworks kompatibel.

Pro Mobile Light bietet alle gängigen Hauptfunktionen eines Diktiergerätes, verfügt jedoch über keine Anbindung an Diktiersysteme. Der Versand der Diktate erfolgt ausschließlich per E-Mail. Pro Mobile Enterprise eignet sich für die Kopplung an die Diktiersysteme Enterprise Express Voice und Pro Dictate. Die Übertragung der Diktate erfolgt per E-Mail und/oder Webservice. Gesendete Diktate werden bei der Übertragung klassifiziert und den eingerichteten Systembenutzern automatisch zugeordnet. (Quelle: Brainworks GmbH/GST)