IT-Management
Warum Fach- und IT-Abteilung einander nicht mögen

Über 20 Mrd. Euro gehen nach Meinung der Mehrheit der Experten jährlich der Wirtschaft durch Reibungsverluste zwischen IT- und Fachabteilungen verloren, weil sie einander nicht mögen. Das behauptet eine Studie des IT-Beratungshauses Corporate Quality. Wo aber liegt die Wurzel der Antipathie

Corporate Quality befragte dazu sowohl Vertreter der einen als auch der anderen Seite. Demnach sehen 80 % der Beteiligten Kommunikationsprobleme, die Hälfte spricht gar von häufigen Missverständnissen. 44 % erleben ein ständiges „Aneinander-vorbei-Arbeiten“ und jeder Fünfte alles zusammen.

Befragt nach dem Fehlverhalten der Fachabteilungen glauben 70 % der IT-Mitarbeiter: „Die Fachabteilung denkt nie an die Umsetzbarkeit.“ 62 % der IT-ler ärgern sich: „Die wissen uns gar nicht zu schätzen!“

Die Fachabteilungen bemängeln an den Kontrahenten, die IT-Kollegen benützten zu viel „Fachchinesisch“ (78 %). Die Hälfte der Befragten wirft den Computerspezialisten darüber hinaus vor, „an der Realität vorbei“ zu arbeiten. Immerhin 48 % der fachlichen Mitarbeiter ist außerdem der Meinung, dass die IT-Abteilung „das Unternehmen zu viel Geld“ koste.

Über die Hälfte der befragten Fachleute ist daher der Meinung, dass auch die Fachseite ein IT-Management nötig hätte und bei den IT-Projekten direkt mitwirken sollte. (ots/ml)