Business-Notebooks adressieren den Mittelstand

Mit der Reihe Satellite Pro S300 bringt Toshiba eine neue Serie von Business-Notebooks auf den Markt. Die Geräte basieren auf Intels Plattform Centrino 2 und sind speziell auf die Bedürfnisse von Mittelständlern abgestimmt. Die Geräte sind ab sofort zu Preisen ab 700 Euro erhältlich.

Anzeige
© Heise Events

Die Notebooks der Satellite-Pro-S300-Serie haben ein entspiegeltes 15,4-Zoll-Display (Auflösung: 1280 × 800 Pixel) und wiegen 2,8 kg. Herzstück der Geräte sind Intels neue Core-2-Duo-Prozessoren, die je nach Ausstattungsvariante mit Taktfrequenzen zwischen 2,26 GHz (P8400) und 1,8 GHz (T5670) angeboten werden.

Den CPUs stehen jeweils 3 GByte DDR2-Hauptspeicher zur Seite, als Grafikchip dient die in den Chipsatz integrierte Lösung GMA 4500MHD mit maximal 1340 MByte Grafikspeicher. Die Festplatten fassen je nach Modell 160 bis 250 GByte und WLAN wird nach 802.11a/g/n unterstützt. Im Satellite Pro S300-10H steckt zudem ein integriertes UMTS-Modul, das Download-Raten von bis zu 7,2 MBit/s beherrscht.

Wie bei Toshibas Profinotebooks üblich, haben die Tastaturen Spritzwasserschutz, Fingerabdruckleser und Bewegungssensoren. Die Sensoren sollen eine Beschädigung der Festplatte verhindern, wenn das Notebook unsanft bewegt wird. (Quelle: Toshiba/UR/GST)