Gründerwettbewerb
BMWI zeichnet pfiffige Multimedia-Ideen aus

Auf der internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin wurden am Montag die Gewinner der ersten diesjährigen Wettbewerbsrunde des Gründerwettbewerbs „Mit Multimedia erfolgreich starten“ ausgezeichnet. Von einer unabhängigen Jury wurden vier Hauptpreisträger ausgewählt, die vom Bundeswirtschaftsministerium jeweils eine Prämie von 25.000 Euro als Startkapital für eine Unternehmensgründung erhalten. Weitere 14 Preisträger können sich über jeweils 5000 Euro freuen.

Neben den Geldpreisen erhalten alle Gewinner aktive Unterstützung bei der Umsetzung ihrer Geschäftsideen durch erfahrene Experten eines eigens eingerichteten überregionalen Coaching-Netzwerks.

Als Hauptpreisträger wurden ausgewählt:

  • CAVI, eine innovative Marketing-Technologie zur einfachen Einbindung von Produktinformationen in Video-Clips,
  • Imooty.eu, erster umfassender europäischer Online-Navigator für Printmedien und elektronische Archive,
  • ein softwaregesteuerter Fassadendrucker zur freien und künstlerischen Gestaltung von großen Wandflächen ohne Gerüst sowie
  • Linguee, ein neuer Online-Dienst zur Übersetzung von Wörtern und ganzen Sätzen, der auf der Grundlage innovativer Lernalgorithmen deutlich über die Qualität bisheriger Angebote hinausgehen will.

Zusätzlich wurde der mit 5000 Euro dotierte Sonderpreis „Multimedia in Dienstleistungsprozessen“ für die Geschäftsidee von mycow.de übergeben. Mycow.de plant den Online-Vertrieb von Biorindfleisch und bietet damit vor allem kleineren Erzeugern neue Vermarktungschancen. Verbraucher erhalten einen breiten Zugang zu einem qualitätsorientierten Fleischmarkt mit Herkunftsgarantien.

In der laufenden Wettbewerbsrunde haben Gründungswillige noch bis 31. Dezember 2008 die Chance, innovative Geschäftskonzepte aus dem breit gefassten Multimediabereich online einzureichen. Es genügt, die eigene Idee auf rund 10 Seiten nachvollziehbar darzustellen. Ein ausgearbeiteter Businessplan wird nicht verlangt.

Zu gewinnen gibt es auch diesmal bis zu fünf mit jeweils 25.000 Euro dotierte Hauptpreise und bis zu 15 weitere Preise von je 5000 Euro. Zusätzlich besteht für Gewinner wieder das Angebot einer aktiven Unterstützung durch ein Coaching-Netzwerk.

Darüber hinaus hat der Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) einen Sonderpreis in Höhe von 5000 Euro zum Fokusthema „Multimedia in Breitbandanwendungen“ ausgelobt.

Weitere Informationen, die Kurzporträts der Gewinner und Teilnahmebedingungen zum aktuellen Wettbewerb gibt es im Internet. (BMWi/ml)