Einem Journalisten platzt der Kragen

Der MittelstandsWiki-Wirtschaftsredakteur Michael Lang sieht nicht nur die Pleiten und dilettantischen Fehler angeblicher Finanzprofis, sondern er muss sich tagtäglich auch noch anhören, wie Banker und große Teile der Politik die Stümperei permanent herunterspielen. Darum fordert er: „Lasst uns Tacheles reden!“ Bevor Marx und Engels Wiederauferstehung feiern.
Einem Wirtschaftsbeobachter kann angst und bange werden, wenn er sieht, wie keine 20 Jahre nach dem Bankrott der DDR ein Oskar Lafontaine die Enteignung von Familienunternehmen fordert. Doppelt bitter, wenn das Gebaren der Finanzwelt solchen Leuten eine Steilvorlage liefert. Und dreifach von übel: wenn die Branche harmlos tut und nach dem Steuersäckel verlangt. Es gilt stattdessen, die Dinge beim Namen zu nennen, um sie zu ändern und Schlimmeres zu verhindern.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis