BI-Lösung bietet vereinheitlichten Ansatz

Die Reilinger Stas GmbH stellt die neue Version 5.0 ihrer Business-Intelligence– und CPM-Lösung (Collaborative Project Management) Stas Control vor. Sie soll mit intuitiven Arbeitsprozessen von der Planung bis zum Reporting und Ausbau des betriebswirtschaftlichen Leistungsumfangs eine einfache Nutzung gewährleisten.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Die Software soll die Denk- und Arbeitsweisen der Verantwortlichen und deren Arbeitsprozesse möglichst gut unterstützen – und das intuitiv und einheitlich für alle Bereiche im Unternehmen. „Nur so kann man die Wertschöpfung im Unternehmen schnell und gleichzeitig nachhaltig erhöhen“, erläutert Geschäftsführer Siegfried Wolf.

Bei der ersten Präsentation von Stas Control 5.0 Mitte Oktober 2008 in Reilingen sollen Interessenten, Kunden und Partner bestätigt haben, dass Stas dieses Ziel erreicht habe. Neue Berichtselemente sollen die Benutzerfreundlichkeit erhöht haben und die intuitive Analyse komplexer Zusammenhänge ohne technisches Know-how ermöglichen. Die betriebswirtschaftlichen Module sollen bis ins Detail an SAP angebunden sein.

Neben dem erweiterten betriebswirtschaftlichen Standard sowie der Verfügbarkeit auf Cognos C8 und MS/Cubeware bietet Stas Control 5.0 zahlreiche Neuerungen. Sämtliche Informationen – z.B. Kennzahlen, aber auch Planabweichungen – werden in unterschiedlichen Verdichtungsebenen je nach Rolle – Vorstand/Geschäftsführung, Bereichs-/Abteilungsleitung, Sachbearbeiter – oder Detaillierungsgrad präsentiert. Die Werkzeuge in Stas Control stehen allen Funktionsbereichen zur Verfügung, was zu einer Vereinheitlichung von Berichtswesen und Abläufen führt. Standardisierung und Flexibilität gehen Hand in Hand und senken Prozesskosten.

Die Software bietet vordefinierte, aber anpassbare Management-Cockpits als zentralem Einstieg und Analyse der Soll/Ist-Abweichungen, Flexi-Analysen, die OLAP-Analysen allen Mitarbeitern im Unternehmen zugänglich machen, Sechsfeld-Matrizen, die sechs verschiedene Blickwinkel auf Kennzahlen auf einen Blick unterstützen, dynamische Dashboards für die anspruchsvolle Visualisierung von betriebswirtschaftlichen Inhalten und Detailanalysen für die Ursachenforschung.

Verantwortliche können Kennzahlen übergreifend aus verschiedenen Blickwinkeln und im Detail analysieren. Die integrierte Planungskomponente in Stas Control 5.0 soll mittelständische Planungsbedürfnisse abdecken und eine durchgängige dreischichtige Planung – strategisch, taktisch, operativ – für alle Ebenen im Unternehmen bieten. Alle Planungsbausteine stehen im jeweiligen Cockpit zur Verfügung. Somit kann jede Planung auch ad hoc hinterfragt oder verändert werden.

Innerhalb jedes Funktionsbereiches gibt es eine standardisierte Trendberechnung der wichtigsten Kennzahlen wie Umsatz, Materialeinkauf, Personalkosten und mehr auf das Jahresende hin. Die für das laufende Geschäftsjahr zu erwartende Entwicklung ist jederzeit erkennbar, so dass bei Bedarf frühzeitig gegengesteuert werden kann. (Quelle: Stas GmbH/GST)