iPhone diktiert aus dem Handgelenk

Dictanet Software will das digitale Diktieren mit ihrer mobilen Diktierlösung für das Apple iPhone revolutionieren. Dictanet Mobile for iPhone soll die weltweit erste Anwendung sein, die sich per natürlichem Bewegungsablauf steuern lässt. Durch einfaches Kippen und Neigen des iPhones aus dem Handgelenk lässt sich die Aufnahme starten, pausieren, fortführen oder wiedergeben.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

„Die Bedienung von Dictanet Mobile for iPhone per Bewegungssensor ist weltweit einzigartig und erlaubt es dem Benutzer, die Anwendung durch natürliche Bewegungen zu steuern“, so Paul Camacho, Vorstand der DictaNet Software AG. „Die Konzentration liegt so auf dem Diktiervorgang und nicht mehr auf der Bedienung der Technik.“

Innovative Diktierfunktionen – z.B. beliebiges Einfügen, Voice Activation und ein Energie sparender Konferenzmodus – sollen das professionelle Diktieren zusätzlich unterstützen. Diktate können unkompliziert in Dictanet-Diktiersysteme importiert und professionell weiterverarbeitet werden.

Mit optionalem Diktieren im Spracherkennungsmodus und einer Aufnahmekapazität von bis zu 2000 Stunden soll die Anwendung einen großen Benutzerkreis ansprechen. Die Lösung lässt sich wahlweise von Links- oder Rechtshändern steuern und erlaubt das Hinzufügen von Begleitinformationen wie Fotos und Standort zu einem Diktat, was die Lösung speziell für Sachverständige interessant macht.

Dictanet Mobile for iPhone unterstützt alle iPhone-Modelle (2G ohne UMTS/3G mit UMTS) mit Apple-Firmware ab Version 2.1 und ist inklusive künftiger Updates, Programmpflege und Support im Apple App Store verfügbar.

Mit Dictanet iPhone Sync stellt das Berliner Unternehmen Nutzern, die nicht mit Dictanet-Diktiersystemen arbeiten, ein kostenloses Importwerkzeug für alle Windows-PCs zur Verfügung. (Quelle: Dictanet Software AG/GST)