Neue Epson-Scanner scannen mit 4.800 dpi

Epson stellt die beiden neuen flachen Scanner Perfection V300 Photo und Perfection V30 vor, die mit energieeffizienter Readyscan-LED-Technologie Vorlagen in Windeseile erfassen sollen. Eine optische Auflösung von bis zu 4.800 dpi und um 180° seitwärts umlegbare Deckel sollen für eine hohe Bildqualität und gute Benutzerfreundlichkeit sorgen.

Anzeige
© just 4 business

Der Epson Perfection V300 Photo kann neben Fotos und Dokumenten dank eingebautem Durchlichtaufsatz auch Dias und 35-mm-Kleinbildfilme scannen. Der mitgelieferte Filmhalter justiert das transparente Objekt auf der Scheibe und soll so die digitale Erfassung in einem geraden Winkel sicherstellen. Der Durchlichtaufsatz fast sechs Bilder (Filmstreifen) à 35 mm oder vier Rahmen (Diafilm) à 35 mm. Wer auf den Durchlichtaufsatz verzichten kann, sollte zum ansonsten identischen Perfection V30 greifen.

Beide Geräte sollen sich durch geringe Geräuschentwicklung und kurze Aufwärmzeit auszeichnen und in wenigen Sekunden einsatzbereit sein. Sie arbeiten dank LED-Technik energieeffizient und verfügen über vier Schnelltasten für eine einfache Bedienung. Auf Grund verstellbarer Deckelscharniere können Vorlagen bis zu 25 Millimeter Dicke bei geschlossenem Deckel gescannt werden.

Im Lieferumfang beider Scanner ist die Software Epson Easy Photo Fix enthalten, die mit wenigen Mausklicks die ursprüngliche Farbbrillanz verblasster Fotos wiederherstellen und den Blick auf verloren geglaubte Details erlauben soll. Die beiden Scanner können auf Wunsch auch durchsuchbare PDF-Dateien erzeugen. Sogar das Speichern mehrseitiger Dokumente in einer PDF-Datei ist möglich.

Die Epson Perfection V300 Photo soll 109 Euro und der Perfection V30 89 Euro kosten (Preise inkl. MwSt.). Beide Scanner sollen ab November im Handel verfügbar sein. (Quelle: Epson/GST)