All-in-One-PC spart Strom und Stellfläche

Averatec A1
Averatec A1

Trigem stellt mit dem A1 einen neuen All-in-One-PC seiner Averatec-Handelsmarke vor, der mit seinem durch den Einsatz von Notebookkomponenten und Intel-Atom-Prozesor ermöglichten außergewöhnlich niedrigen Stromverbrauch von nur 26,5 Watt pro Stunde nur ein Sechstel des Energieverbrauchs herkömmlicher Systeme aufweisen soll. Als All-in-One-System integriert der Averatec A1 einen 18,4-zölligen Bildschirm für platzsparende Abmessungen.

„Während andere Green-IT nur bei den großen Anwendungen und Servern sehen, schaffen wir Fakten am Arbeitsplatz, an denen sich andere messen lassen müssen“, so Bengt Stahlschmidt von TriGem in München. Der A1 ist mit einem Intel-Atom-Prozessor mit 1,6 GHz Taktfrequenz, einem Gigabyte Arbeitsspeicher und einer 160-GByte-Festplatte im Slim-Line-Design ausgestattet und soll genügend Power für anspruchsvolle Office-Anwendungen liefern. Zusätzlich befinden sich noch WLAN, DVD-Brenner und Cardreader an Bord.

Die durch den niedrigen Energieverbrauch erzielte Kostenersparnis im gewerblichen Einsatz soll sich pro Jahr auf bis zu 40 Euro gegenüber einem herkömmlichen Arbeitsplatz-PC summieren. „Kosten sparen und Umwelt schonen – dieses Angebot ist sowohl für Privatleute wie auch für kleinere Unternehmen oder Freischaffende ein echtes Argument“, ist Bengt Stahlschmidt überzeugt.

Der All-in-One-PC soll noch ein weiteres „Ökoplus“ vorweisen können. Dank „Clean Power Consumption“, einem Produkt des Münchner Klimaschutzdienstleisters Climate Partner, sollen die Geräte im täglichen Betrieb ausschließlich zertifizierten Grünstrom verbrauchen und so klimaneutral arbeiten.

Der Averatec A1 soll einschließlich zwei Jahren Garantie mit Pickup&Return-Service 499 Euro (inkl. MwSt.) kosten. Im Lieferumfang sind Tastatur und USB-Maus inbegriffen. (Quelle: Trigem GmbH/GST)