Sprachsteuerung erleichtert alltägliche PC-Nutzung

Quanten Machines
Quanten Machines

Quanten Machines verkauft Computer, die durch die fortschrittliche Spracherkennung der QM-Sprachsteuerung ganze Sätze verstehen und eigenständig Anwendungen ausführen können. Mit der neuen Software soll man multimediale Anwendungen steuern, Systemsicherungen anstoßen, Rechenaufgaben lösen und Termine und Aufgaben verwalten können.

Der Funktionsassistent der QM-Sprachsteuerungs-Software Professional Edition 2008 soll mit ganz normalen Sätzen umgehen können und nicht auf bestimmte Ausdrücke beschränkt sein. „Würdest Du bitte am Dienstagabend um zehn nach acht Uhr ZDF einschalten und aufnehmen?“ Der Computer analysiert den Satz und vergewissert sich dann, ob er den Benutzer richtig verstanden hat. Im Anschluss führt er die Anweisung aus. So können besonders Multimedia-Anwendungen problemlos gesteuert werden. Für Behinderte, Kranke und Senioren ist diese Art der PC-Steuerung auf Grund der enormen Erleichterungen besonders interessant. Aber auch Technikliebhaber können sich darüber freuen und ihre Arbeitsabläufe erleichtern.

Die Arbeit der QM-Sprachsteuerung besteht in der Analyse und Umsetzung der Anweisungen. Die Sprachmodule erkennen Wörter und Satzbestandteile, analysieren die Inhalte und überprüfen sie mit Hilfe der Sicherheitsnachfrage. Die Stimme des Computers ist je nach Wunsch eine mit französischem Akzent behaftete Frauen- oder eine Roboterstimme; man kann aber auch verschiedene Dialekte einstellen. Mit Hilfe des Funktionsassistenten lassen sich auch alle gewünschten Ordner zu den bereits vorprogrammierten steuerbaren Verzeichnissen hinzufügen.

Systeme von Quanten Machines können ab sofort erworben werden. (Quelle: Quanten Machines/GST)