Maschinenbau sieht keine Kreditklemme

Blitzumfrage zur Kreditsituation
Blitzumfrage zur Kreditsituation

Eine Blitzumfrage unter rund 250 Mitgliedsunternehmen des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) ergab, dass sich die deutschen Maschinenbauer zwar in keiner Kreditklemme befinden, aber verschlechterte Konditionen und wachsende Probleme in der Exportfinanzierung erleben. Damit zeige die Umfrage ein erstaunlich positives Bild. Das in der Öffentlichkeit herrschende Gefühl über die Finanzierungssituation sei schlechter als die in der Branche objektiv feststellbare Lage, lautet deshalb das Fazit des Verbands.

Allerdings sei die Teilnahme großer Unternehmen unterdurchschnittlich ausgefallen, schränkt der VDMA die Aussagekraft der Umfrage sein. Deswegen dürften die Gesamtergebnisse nicht darüber hinwegtäuschen, dass es im Einzelfall für einzelne Branchen, für einzelne Unternehmen, aber auch für einzelne Geschäfte und für Großprojekte durchaus Probleme gibt,.

Insgesamt zeigen die Ergebnisse der VDMA-Umfrage dennoch, dass die deutschen Kreditinstitute auch in der sich verschlechternden Situation ihre Zusagen gegenüber Maschinenbau-Unternehmen überwiegend einhalten. „In nicht wenigen Fällen wurden Linien in den letzten beiden Monaten sogar erhöht oder die Bereitschaft zur Verstärkung des Engagements erklärt“, sagte der VDMA-Hauptgeschäftsführer Dr. Hannes Hesse am Mittwoch in Frankfurt bei der Vorstellung der Umfrageergebnisse.

Zwar waren etwa ein Viertel der Teilnehmer mit einer –  überwiegend leichten – Verschlechterung der Kreditkonditionen konfrontiert, aber dies könne angesichts der mehrheitlich begrenzten Kreditengagements nicht als Zugangssperre zu notwendigen Krediten interpretiert werden, so der Verband. Unabhängig von dieser Umfrage lägen im VDMA jedoch Berichte von Einzelunternehmen über verschärfte Prüfungen von Investitionsfinanzierungen vor.

Über die Hälfte der Unternehmen sind von Akkreditiven für die Abwicklung von Auslandsaufträgen abhängig. Dabei gibt es neben verschärften Prüfungen – insbesondere im Osten und für China – vermehrt Probleme bei der Unterstützung durch deutsche Banken hinsichtlich der Bestätigung und bei der Höhe der Bereitstellungsprovisionen. Nur eine Minderheit des Drittels der Unternehmen, für die Hermes-gedeckte Finanzierungen wichtiger werden, sehen dabei Probleme in der Unterstützung durch deutsche Banken. Die Frage, ob sich der staatliche Schutzschirm für die Kreditwirtschaft positiv für die Kreditvergabe auswirke, wurde uneinheitlich beantwortet.

Die Unternehmen des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus sehen aber dem bevorstehenden Abschwung nach wie vor überwiegend selbstbewusst entgegen. Auf Basis eines weitgehend noch sehr positiven Umsatzzuwachses in 2008 und aufgrund der durchschnittlichen Produktionsauslastung für über sechs Monate, erwartet nach wie vor die Hälfte der teilnehmenden Unternehmen, dass auch 2009 die Umsätze weiter wachsen werden.

(VDMA/ml)