Ausländische Unternehmen setzen Arbeitskräfte frei

Ausländische Konzerne und Finanzinvestoren planen, 2009 bei deutschen Unternehmen rund 12.500 Arbeitsplätze abzubauen. Das ergab eine Marktanalyse des IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung, Hamburg. Vor allem US-Gesellschaften werden 2009 zu den Stellenstreichern gehören. Für den Mittelstand lohnt es sich, im Vorfeld das Potenzial frei werdender Fachkräfte auszuloten.

Folgende ausländische Gesellschaften bauen bei einem deutschen Unternehmen Stellen ab:

  1. Unicredit, Italien, HVB, Abbau von 2000 bis 2500 Arbeitsplätzen
  2. Tedrive Holding, Niederlande, Abbau von Tedrive,1500 Arbeitsplätzen
  3. Hewlett Packard, USA, EDS Operations Services, Abbau von 1150 Arbeitsplätzen
  4. NXP Semiconductors, Niederlande, NXP Semiconductors, Abbau von 850 Arbeitsplätzen
  5. Siemens/Fujitsu, Deutschland/Japan, Fujitsu Siemens Computers, Abbau von 700 Arbeitsplätzen
  6. Wynnchurch Capital, USA, Henniges-Automotive, Abbau von rund 700 Arbeitsplätzen
  7. Avaya, USA, Avaya, Abbau von 609 Arbeitsplätzen
  8. Arcelor-Mittal, Luxemburg, Arcelor-Mittal, Abbau von 600 Arbeitsplätzen
  9. Wabco, Belgien, Wabco, Abbau von 600 Arbeitsplätzen
  10. DuPont, USA, DuPont, Abbau von 500 Arbeitsplätzen
  11. Nokia, Siemens Networks, Finnland, Nokia Siemens Networks (NSN), Abbau von 500 Arbeitsplätzen
  12. TDK, Japan, Epcos, Abbau von 422 Arbeitsplätzen
  13. Bâloise, Schweiz, Deutscher Ring/Basler Versicherung, Abbau von 300 Arbeitsplätzen
  14. Johnson Controls,USA, Johnson Controls, Abbau von 290 Arbeitsplätzen
  15. Koninklijke Philips Electronics, kurz Philips, Niederlande,
    Philips Healthcare Deutschland, Abbau von 250 Arbeitsplätzen
  16. Hewlett Packard, USA, Hewlett Packard, Abbau von 250 Arbeitsplätzen
  17. OC Oerlikon Corporation, Schweiz, Oerlikon Schlafhorst, Abbau von 240 Arbeitsplätzen
  18. Ford, USA, Ford, Abbau von 200 Arbeitsplätzen
  19. AB Volvo, Schweden, Volvo Construction Equipment, Abbau von 155 Arbeitsplätzen
  20. eBay, USA, eBay Deutschland, Abbau von rund 100 Arbeitsplätzen
  21. Motorola, USA, Motorola, Abbau von rund 100 Arbeitsplätzen
  22. HestaTex, Schweiz, Schiesser, Abbau von Arbeitsplätzen im hohen zweistelligen Bereich

Für die Marktanalyse wurden vom IMWF Medienberichte im Zeitraum von August bis Mitte Dezember 2008 ausgewertet.

(ots/ml) ENGLISH