Avision AV 320+
Scan-Bundle solle Mac-User ansprechen

Avision AV 320+
Avision AV 320+

Avision vergrößert sein Angebot für Mac-Nutzer und wird auf der vom 3. bis 8. März stattfindenden CeBIT 2009 (Halle 3, Stand C43) ein Paket aus dem Dokumentenscanner AV 320+ und den Anwendungen Adobe 8 und Exactcode Exactscan 2 vorstellen. Der Verkauf des Mac-spezifischen Paketangebots soll unmittelbar nach der Messe beginnen.

Der AV 320+ zählt zu den leistungsstärksten Geräten im Avision-Portfolio. Er ist für Papierformate bis A3 geeignet und sein Dokumenteneinzug fasst bis zu 100 Blatt. Gescannt wird in Schwarzweiß, Graustufen und 24-Bit-Farbe. Das Gerät bewältigt 50 A4-Seiten pro Minute im Simplex- oder 100 A4-Seiten pro Minute im Duplex-Scan. Für A4-Farbscans liegen die Werte bei 45 Seiten Simplex und 90 Seiten Duplex. A3-Vorlagen scannt der AV 320+ bei 200 dpi Auflösung mit jeweils 34 Seiten in Simplex beziehungsweise 68 in Duplex in Schwarzweiß, Graustufen oder Farbe.

Der Scanner bringt eine spezielle Technologie zum schnellen Aufspüren von Papierstaus mit, die im Auftrag von Avision entwickelt wurde. Beim Papierdurchzug misst das Gerät an zwei Stellen die Papierdicke per Ultraschallsignal. Liegt die Differenz in der Signalintensität über einem festgesetzten Wert, geht der Scanner von einem Papierstau aus und stoppt den Vorgang sofort. Auf diese Weise werden zeitraubende Fehl-Scans vermieden.

Mit Adobe Acrobat 8.0 Standard lassen sich Dateien aus vielen Anwendungen – beispielsweise Lotus Notes, MS Internet Explorer oder MS Office – mit einem Klick als PDF-Dateien erstellen oder zusammenführen. PDF-Dokumente können mit Kommentaren und Notizen versehen werden, der Bearbeitungsstatus ist jederzeit einsehbar. Funktionen wie die 128-Bit-Verschlüsselung von PDF-Anhängen sowie eine detaillierte Vergabe von Zugriffsrechten gehören ebenfalls zum Leistungsumfang.

Exactscan 2 von Exactcode ist eine speziell für Mac-Umgebungen entwickelte Scan-Anwendung. Sie läuft auf Mac-Rechnern mit Intel-Core-Solo- oder -Core Duo-Prozessoren sowie auf den Power-PC-Versionen von Apple. Voraussetzung ist jeweils das Betriebssystem OS X 10.4 oder 10.5. Gescannte Dokumente können in verschiedenen Formaten abgelegt werden, darunter PNG, JPEG, TIFF und Bitmap. Ein- und mehrseitige PDF-Dateien sollen sich ebenfalls direkt erzeugen lasen. Zur Optimierung der Scan-Qualität werden unter anderem schief erfasste Dokumente automatisch ausgerichtet (Deskewing), Graustufen- und Farbrauschen korrigiert die Software ebenfalls automatisch.

Exactscan 2 macht zudem den Button-Manager von Avision auch für Mac-Anwender zugänglich. Damit sollen sich bis zu neun unterschiedliche Scan-Profile definieren und direkt am Gerät ausführen lassen. Die jeweiligen Dateien werden als durchsuchbare PDFs oder in anderen Formaten ohne weiteres Zutun des Benutzers am zugewiesenen Speicherort abgelegt oder entsprechenden Anwendungen zur Weiterverarbeitung zugeführt (z.B. Mailversand, Druck oder Archivierungslösung). (Quelle: Avision Europe GmbH/GST)