Webhoster setzt auf Xen-Virtualisierung

Xenianer.de
Xenianer.de

Xenianer.de ist ein neues Angebot auf dem Markt der virtuellen Server, das ab sofort verfügbar sein soll. Das Besondere: Die Betreiber bieten über diese Plattform mit Xen-Technologie betriebene virtuelle Server an. Sie setzen im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern nicht auf Standardhardware in PC-Gehäusen, sondern auf Hardware des Serverproduzenten Supermicro.

Nahezu alle Komponenten – von der Festplatte über das Netzteil bis hin zu den Routern des Rechenzentrumsbetreibers – sollen redundant ausgelegt sein. Dies soll den virtuellen Servern eine sichere Umgebung verschaffen. Alle Host-Systeme verfügen zudem über zwei Intel-Xeon-CPUs mit jeweils vier Kernen, die jederzeit genügend Performance aufbringen sollen. Durch die Nähe zum Rechenzentrum können die Betreiber nach eigener Aussage innerhalb kurzer Zeit vor Ort sein und eventuelle Fehler 24 Stunden am Tag beheben.

Xenianer.de bietet derzeit vier verschiedene Xen-basierte virtuelle Server an. Die Varianten Beginner, Small, Professional und Business bieten 10, 15, 20 und 25 GByte Speicherplatz sowie 128, 256, 512 und 1024 MByte Arbeitsspeicher, beinhalten 100, 200, 300 und 400 GByte Traffic pro Monat und kosten 8,90 Euro, 13,90 Euro, 18,90 Euro und 28,90 Euro (alle Preise inkl. MwSt.). Die einmalige Einrichtungsgebühr liegt bei 9,90 Euro und entfällt bei einer Vertragslaufzeit ab drei Monaten. Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei einem Monat und die Kündigungsfrist bei einer Woche vor Vertragsablauf. (Quelle: Xenianer.de, ein Gemeinschaftsprojekt von Alexander Kasper IT-Dienstleistungen & Kaufmann-Informationstechnik/GST)