Verschlüsselungssoftware sichert USB-Medien

Die auf Verschlüsselungslösungen für Festplatten und mobile Datenträger spezialisierte österreichische Firma CPSD IT-Services stellt aktuell die neue Version seines Software Crypto Pro Secure Device zum Download bereit. USB-Datenträger sind sehr beliebt, gleichzeitig aber auch der Alptraum von IT-Administratoren. Immer häufiger kommt es zu Datendiebstahl und -missbrauch. Das Sperren der USB-Anschlüsse ist jedoch oft keine Lösung, sollen doch Handys synchronisiert und Präsentationen auf USB-Medien überspielt werden.

Anzeige
© Heise Events

Crypto Pro Secure Device soll hier eine einfache Lösung bieten: Der USB-Stick wird per 256 Bit starkem AES-Algorithmus höchst sicher verschlüsselt, während gleichzeitig ein Secure Explorer aufgespielt wird, über den mittels Passwort der Inhalt des USB-Sticks freigeschaltet werden kann. Crypto Pro Secure Device arbeitet mit standardisierten Sicherheitsmechanismen und soll mobile Unternehmensdaten vor unerlaubter Einsichtnahme schützen. Die Flexibilität von USB-Datenträgern auf fremden PCs oder Notebooks bleibt erhalten und ist für den Benutzer über ein persönliches Passwort vollkommen transparent. Ein Datenzugriff ohne Passwort ist dank starker Verschlüsselung jedoch unmöglich.

Crypto Pro Secure Device kann aber auch systemintegriert in das Betriebssystem eingebunden werden. In komplexen IT-Umgebungen kann die Lösung von zentraler Stelle aus verteilt und administriert werden. Der Aufwand für die IT-Administration soll auf Grund standardisierter Verteilungsmechanismen gering ausfallen.

Crypto Pro Secure Device wird in den Varianten Basic – für die Einzelplatzinstallation – und Advanced – für zentral administrierte Installationen sowie virtuelle verschlüsselte Laufwerke – angeboten. Die Basic-Variante steht auf CPSD.at zum Download bereit. (Quelle: CPSD IT-Services GmbH/GST)