Höchstes Pkw-Zulassungsniveau seit zehn Jahren

Die Zahl der Auftragseingänge für Pkw ist im Februar um 63% nach oben geschnellt. Das bedeutet ein Plus von 165.000 Verkäufen. Damit erreicht das inländische Auftragsvolumen einen Stand von 482.000 Pkw und das höchste Niveau seit 2001. Die Pkw-Neuzulassungen stiegen im Februar um 21% auf 278.000. Die Neuzulassungen nehmen damit seit über sechs Monaten erstmals wieder zu. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) hofft nun, dass der Inlandsabsatz im gesamten 1. Quartal über dem Vorjahresniveau liegen wird.

Anzeige
© just 4 business

Die sprunghaft gestiegenen Auftragseingänge aus dem Inland werden sich in den nächsten Monaten weiter positiv in den Neuzulassungszahlen niederschlagen, glaubt Matthias Wissmann, Präsident des VDA. Dieser Schub habe bei einigen Herstellern bereits dazu geführt, dass beabsichtigte Kurzarbeit wieder zurückgenommen oder deutlich reduziert werden konnte. „Wir haben die Chance, trotz des schwierigen Umfeldes in diesem Jahr die 3-Millionen-Marke bei den Pkw-Neuzulassungen zu knacken'“, hofft Wissmann. Damit würden die neue Kfz-Steuer und die Umweltprämie ihre „Brückenfunktion“ im laufenden Jahr erfüllen und ein Gegengewicht zum äußerst schwachen Exportgeschäft bilden.

Trotz der erfreulichen Februarzahlen im Inland sei eine nachhaltige Erholung der Weltmärkte noch weit entfernt, mahnt Wissmann. Die dramatische Lage sei dadurch gekennzeichnet, dass alle wichtigen Automobilmärkte nahezu zeitgleich von der weltweiten Krise erfasst würden. Die Talsohle sei aber noch nicht erreicht und in den kommenden Monaten nicht mit einer Erholung zu rechnen.

Das Ausfuhrvolumen der deutschen Hersteller ging – nach sechs Rekordjahren in Folge – 2008 insgesamt um 4% auf 4,13 Millionen Pkw zurück, während der weltweite Automobilabsatz um 5% sank. Deutschen Hersteller haben im vergangenen Jahr in Westeuropa dennoch 0,7 Prozentpunkte hinzugewonnen, auf dem dramatisch angespannten US-Markt war es ein Plus um einen Prozentpunkt, in Russland plus 1,5 Prozentpunkte. Auch in China haben die deutschen Marken ihren Anteil leicht erhöht.

Der Export der deutschen Hersteller ging im Februar um 51% auf 202.000 Einheiten zurück. Die Pkw-Produktion, die bereits im Januar um 34% verringert worden war, wurde erneut um 47% gesenkt. In zahlreichen Unternehmen wurde hierzu das Instrument der Kurzarbeit eingesetzt. Wissmann ist aber zuversichtlich, dass die deutschen Autobauer aus der Krise gestärkt hervorgehen werden.

(VDA/ml)

Weitere Meldungen zum Thema Umweltprämie

  1. Umweltprämien-Antrag nach neuem Verfahren
  2. Aufstockung der Umweltprämie jetzt bestätigt
  3. Abwrackprämie wird nun doch aufgestockt
  4. 53 Prozent des Umweltprämienpools sind ausgeschöpft
  5. Zwei Drittel der Umweltprämien so gut wie vergeben
  6. Reservierung der Umweltprämie mit Kaufvertrag
  7. Voraussetzungen für Umweltprämie geändert
  8. Neuwagenverkauf steigt, Klassenziel erreicht
  9. Sieben Voraussetzungen für die Kfz-Abwrackprämie