FATS LTA Silent Cubes
Leise Festplattenspeicher bieten Langzeitarchivierung

FAST LTA Silent Cubes
FAST LTA Silent Cubes

Die Münchener FATS LTA AG will auf der 2009er CeBIT (bei Pyramid in Halle 11/Stand B04 und bei Incom in Halle 2/Stand E40) ihre Speichersysteme Silent Cubes vorstellen. Dieses hoch redundanten, modularen Festplattenspeichersysteme sollen Permanentdaten sichern, die auf keinen Fall verloren gehen dürfen.

Silent Cubes sollen Unternehmen und Verwaltungen eine kostengünstige, revisionssichere und energieeffiziente Langzeitsicherung ihrer Permanentdaten ermöglichen. Neben optischen Medien und Magnetbänden nutzen Firmen heute meist performante Festplattenspeicher mit spezieller WORM-Software zur Langzeitdatensicherung. Aber im Gegensatz zu diesen Universalspeichern auf Festplattenbasis sollen die Silent Cubes kompromisslos für die Langzeitarchivierung entwickelt worden sein.

So beuge das System als erste Langzeitarchivierungslösung systematischen Festplattenausfällen beispielsweise dadurch vor, dass innerhalb einer Speichereinheit Festplatten von drei verschiedenen Herstellern einsetzt werden und so – beim kompletten Ausfall einer ganzen Charge eines Herstellers auf Grund von Produktionsmängeln oder Firmwarefehlern – Datenverluste vermieden werden.

Auch hinsichtlich Energie- und Betriebskosten sollen die Silent Cubes neue Maßstäbe setzen: Pro Einheit mit acht Terabyte Nettospeicher sollen die Langzeitspeicher im Standby unter 2 Watt Energie verbrauchen. (Quelle: FAST LTA AG/GST)