Tiptel 83 VoIP
Neue VoIP-Technik adressiert Unternehmen

Tiptel 83 VoIP
Tiptel 83 VoIP

Tiptel hat auf der CeBIT 2009 das IP-Telefon Tiptel 83 VoIP vorgestellt. Das in elegante Systemtelefon ist für den Einsatz mit den neuen VoIP-CP-Modulen der Tiptel-Anlagenfamilie optimiert und eignet sich beispielsweise für die Integration eines Home Office in die Infrastruktur eines Unternehmens. Es bietet ein Telefonbuch für 100 Einträge, programmierbare Funktionstasten, Headset-Anschluss und eine Mitschneidemöglichkeit und unterstützt neben dem Sprachcodec G.711a/µ die neuen Bandbreite sparenden Komprimierungs-Codecs G.723-r53/r63 und G.729.

Gleichzeitig zeigte Tiptel sein neues Modul VoIP-CP 8/16 für die Tiptel-Familien 410 bis 811, die vier Gateway-Kanäle und acht IP-Nebenstellen für bis zu 16 Rufnummern (SIP-Accounts) bieten sollen. Es soll die Anschlussstellen in einem Unternehmen auf einen Schlag verdoppeln und die nahtlose Integration in vorhandene Infrastrukturen sowie die Anbindung professioneller Heimarbeitsplätzen erlauben. Es unterstützt die Codecs G.711a, G.726-32 und G.729AB sowie intelligente Systemfunktionen. Für Anrufer soll die Nutzung von Nebenstellen-Rufnummern der Firma nicht erkennbar sein.

„Das neue Systemtelefon und die VoIP-Module bedienen das lösungsorientierte Geschäftsfeld unserer Business Solution Partner“, kommentiert Jürgen Taplick, Geschäftsführer der Tiptel.com GmbH. „Voice over IP bietet den Unternehmenskunden handfeste Vorteile und unseren Partnern Projektarbeit und neue Serviceangebote. Sie helfen ihnen, Margen langfristig zu sichern.“ (Quelle: Tiptel.com GmbH/GST)