Scanner liest Dias mit 1.800 dpi in einer Sekunde ein

Reflecta X3-Scan
Reflecta X3-Scan

Die Reflecta GmbH hat mit dem X³-Scan einen ultraschnellen Dia- und Negativ-Scanner mit CMOS-Bildsensor und 2,4-zölligem LCD-Display vorgestellt, der einen Fein-Scan mit 1800 dpi in nur einer Sekunde durchführen soll. Er verfügt über einen internen Speicher von 32 MByte sowie eine Schnittstelle für SD-Speicherkarten und kann unabhängig vom PC eingesetzt werden. Er kann allerdings per USB oder TV-Out an PCs und Notebooks oder Fernseher angeschlossen werden.

Alte Dias und Negative warten in nahezu jedem Archiv, Büro oder Haushalt auf ihre Umwandlung in digitale Fotos. Mit seiner erfolgreichen Dia-Scanner-Reihe ‚X-Scan‘ bietet Reflecta bereits praktikable und schnelle Lösungen für diese Digitalisierung an. Der neue X³-Scan stellt die konsequente Weiterentwicklung früherer X-Scan-Generationen dar. Mit einem Gewicht von etwa 500 g und Abmessungen von 9,7 x 9,4 x 17,0 cm kann der Scanner auch mobil gut genutzt werden.

Schneller und einfacher soll sich das hoch auflösende Scannen einzelner Dias, Negative oder ganzer Negativ- und Positiv-Filmstreifen derzeit nicht bewerkstelligen lassen: Dank CMOS-Bildsensors verfügt der X³-Scan über eine optische Auflösung von 1800×1800 dpi und benötigt für einen Farbscan in dieser Auflösung und bei einer Farbtiefe von 30 Bit nur noch eine einzige Sekunde. Er scannt Negative und Positive als Streifen (35mm) oder Dias (5x5cm) ein. Mit Hilfe der mitgelieferten Filmhalter können drei gerahmte Dias oder Filmstreifen mit bis zu 6 Bildern gescannt werden. Der Scan-Bereich beträgt maximal 24,3 x 36,5 mm.

Der Reflecta X³-Scan soll ab Mitte April für 199 Euro (inkl. MwSt.) im Fachhandel erhältlich sein. Er wird zusammen mit USB-Kabel, TV-Out-Kabel, Netzadapter und der Software Arcsoft Photo-Impression 6 ausgeliefert und kann unter Windows 98SE/ME/2000/XP/Vista sowie Mac OS X 10.4 genutzt werden. (Quelle: Reflecta GmbH/GST)