Server-Appliances versorgen Kleinunternehmen

FSP präsentiert auf der 2009er CeBIT (Halle 5, Stand A58) seine Invis-Server auf dem Kamux-Gemeinschaftsstand. Die Invis-Server-Appliance ist eine laut FSP speziell auf die Bedürfnisse von Klein- und Kleinstunternehmen zugeschnittene lizenkostenfreie Server-Komplettlösung. Die Server sollen umfassende Leistungen für Bürokommunikation, Netzwerkorganisation und Datenhaltung bieten. Die ERP-Lösung LX-Office und die Groupware Group-e sind bereits integriert.

Anzeige
© Heise Events

Invis-Server sollen sich durch besonders einfache Handhabung und Administration auszeichnen. Einfache administrative Aufgaben wie die Netzwerkintegration neuer PCs oder Drucker sollen kleine Unternehmen auch ohne eigene IT-Abteilung selbst übernehmen können. Alle wesentlichen Funktionen des Invis Servers stehen als Web-Applikation zur Verfügung und sind unabhängig vom benutzten Client-Betriebssystem über den Web-Browser nutzbar.

FSP bietet Invis-Server als Appliance an, die sich durch die Verwendung energiesparender Hardware auszeichnen soll. Der Energieverbrauch des Invis Mini soll beispielsweise bei nur 30 bis 50 Watt liegen. Zielgruppe des Invis Mini sind kleine Unternehmen mit 3 bis 15 PC-Arbeitsplätzen.

Seit Gründung des Open-Source-Projekt Invis-Server im Mai letzten Jahres wollen die Entwickler die Administration der Invis-Server weiter vereinfacht und den Funktionsumfang deutlich erweitert haben. (Quelle: FSP Computer & Netzwerke/GST)