Webservice ermöglicht einfache Dateiverteilung

Sendfy.de
Sendfy.de

UPBase Service bietet mit seiner Plattform Sendfy eine Möglichkeit, große Dateien einfach und sicher zu übermitteln. Denn der Versand großer Dateien per E-Mail birgt Risiken, die Zeit kosten und die Produktivität drosseln: Ist die Leitung stabil? Bleibt sie es auch? Und akzeptiert der Empfangsserver die Datenmenge? Sendfy soll diese Probleme eliminieren und den professionellen Datenaustausch sowie die Zusammenarbeit mit Kollegen und Geschäftspartnern sicherstellen.

Anstatt die Datei per E-Mail zu versenden, lädt der Absender die Datei auf den Server von Sendfy.de. Der Empfänger erhält daraufhin eine E-Mail mit dem Link zur Datei und kann sie abrufen, wann immer er möchte. Nach erfolgtem Download erhält der Absender eine Bestätigung, dass die Datei beim Empfänger angekommen ist. Der Mailserver wird nicht blockiert, die Arbeit wird nicht behindert.

Sendfy kann mit allen aktuellen Webbrowsern bedient werden. Jeder Kunde erhält einen eigenen, passwortgesicherten Zugang und meldet sich damit auf der Homepage an. Die Bedienung ist einfach: E-Mail-Formular ausfüllen, Datei auswählen und sie mit einem Klick auf den Sendfy-Server laden. Jeder Kunde verfügt über einen eigenen Upload-Bereich für Dateien. Sendfy.de bietet zusätzlich die Option, sich einen Upload-Bereich auf der eigenen Webseite einzurichten. Diese so genannte Dropbox kann vollständig dem Unternehmensdesign der eigenen Webseite angepasst werden.

Allerdings lädt niemand gern sensible Dokumente auf fremde Server. Sendfy.de will diese Befürchtung ausräumen, indem es die Sicherheit als wichtigsten Kernpunkt seines Konzepts benennt. Die Datenspeicherung soll durch den Einsatz hochverfügbarer Datenzentren gewährleistet sein. Die Übertragung aller Dateien erfolgt mit durchgehender 256-Bit-AES-Verschlüsselung. Und jede Datei kann auf Wunsch mit einem individuellen Passwort geschützt werden.

Die Bedienung des Dienstes soll intuitiv sein und den schnellen Versand großer Datenmengen ohne Zeitverlust erlauben. Fünf Tarife ab 9,95 Euro im Monat stehen für den Dienst zur Auswahl. Ein kostenloser Test-Account ermöglicht das Versenden von fünf Dateien mit jeweils bis zu 100 MByte Größe. (Quelle: UPBase Service/GST)