Webcam-Software erschafft individuelle Avatare

Digitus DA-70817
Digitus DA-70817

Die Assmann-Electronic-Handelsmarke Digitus stattet ab sofort alle Webcams mit einer neuen Software aus, mit der Anwender ihren virtuellen Bildschirmauftritt mit Hilfe individualisierter Avatare gestalten können. ‚Fix8‘ analysiert eine Aufnahme des Anwenders und kreiert mit den Entwurfsmöglichkeiten von Fix8 Face Maker eine virtuelle Figur. Zusätzlich kann mit dem integrierten Voicemaker die Stimme verändert werden.

Alle Digitus-Webcams sollen sich durch kompaktes und platzsparendes Design auszeichnen. Je nach Modell sind sie mit hochwertigen Glaslinsen ausgestattet und bieten einen automatischen Weiß- sowie Belichtungsabgleich ohne manuelle Justierung. Die Sprachübertragung erfolgt mittels der in die Webcams eingebauten Mikrofone.

Die Modelle DA-70816 und DA-70817 sollen jeweils über einen hochwertigen 1,3-Megapixel-Bildsensor verfügen, der zusätzlich auf eine Auflösung von 5,2 Megapixel interpolieren kann. Beide Cams besitzen eine Videoaufnahmefunktion, die bis zu 30 Bildern pro Sekunde im MPEG4-Format erreichen soll. Durch ihren Schwanenhals und die Autofokus-Funktion lässt sich die DA-70817 flexibel am Notebook anbringen und nutzen. Das Modell DA-70815 bietet einen 0,3-Megapixel-Bilsensor (Interploation auf 3,2 Megapixel) und ist mit einem Kugelgelenk ausgestattet, mit dem sich die Kamera leicht justieren lassen soll.

Die Webcams sollen 14,90 Euro (DA-70815), 24,90 Euro (DA-70816) und 45,90 Euro (DA-70817) kosten. (Quelle: Assmann Electronic GmbH/GST)