Abwrackprämie soll Arztpraxen modernisieren

Die Berliner Medworxs Health Care Systems GmbH bietet Arztpraxen in Berlin und Brandenburg eine Abwrackprämie für veraltete Praxis-EDV-Systeme an. Kunden können beim Kauf eines neuen Praxis-EDV-Systems von einem Rabatt in Höhe von bis zu 2500 Euro netto (alle Preisangaben zzgl. MwSt.) auf den Anschaffungspreis profitieren.

Anzeige
© Heise Events

In Arztpraxen und medizinischen Versorgungszentren (MVZ) sind laut Medworxs oftmals veraltete IT-Systeme im Einsatz, die unter mangelnder Performance, Medienbrüchen und nicht durchgängig unterstützten Workflow-Prozessen leiden. Dies soll zu permanenter Belastung von Mitarbeitern, hohem persönlichen Einsatz und letztlich zu einer Beeinträchtigung alltäglicher Abläufe führen.

Die Abwrackprämie soll lokalen Arztpraxen, MVZs und Ärztehäusern einen finanziellen Anreiz bieten, ihre veralteten IT-Systeme durch ein innovatives Praxismanagementprodukt abzulösen. Als Nachweis für den Rabattanspruch gilt die Rechnung der alten Praxis-EDV-Anlage, die mindestens aus 2007 (oder früheren Jahren) stammen muss. Medworxs bedient die Anfragen für Abwrackprämien aus einem Prämientopf, der auf 50.000 Euro limitiert ist. Die Aktion ist zusätzlich zeitlich bis zum 30.06.2009 begrenzt. Die detaillierten Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Die Abwrackprämie setzt sich wie folgt zusammen: Die Installation und Schulung des neuen Systems wird kostenlos durchgeführt und mit 500 Euro angerechnet. Bei einem Investitionsvolumen ab 10.000 Euro für ein neues Praxis-EDV-System mit Hard- und Software (gilt nur für DOCconcept und MCS-Isynet) gibt es einen Nachlass von bis zu 2000 Euro, bei einem Kaufpreis ab 5000 Euro einen Nachlass von bis zu 1000 Euro und bei einem Kaufpreis ab 3500 Euro einen Nachlass von bis zu 500 Euro.

Das Angebot gilt nicht im Zusammenhang mit anderen Gutscheinen, Sonderangeboten oder bereits getätigten Aufträgen. Teilnahmeberechtigt sind Ärzte, Arztpraxen und medizinische Versorgungseinrichtungen, die bereits über eine vorhandene EDV-Struktur verfügen. (Quelle: Medworxs Health Care Systems GmbH/GST)