Canon bringt neue Großformatdrucker auf den Markt

Canon Imageprograf iPF750
Canon Imageprograf iPF750

Canon hat mit den Modellen iPF650 und iPF 655 (Produktionsbreite 61 Zentimeter) sowie iPF750 und iPF755 (Produktionsbreite 91,4 Zentimeter) insgesamt vier neue Großformatdrucker (Large Format Printer, LFP) seiner Imageprograf-Produktfamilie angekündigt. Die Einsatzbereiche der LFPs verortet Canon in den Bereichen computergestützte Konstruktion (CAD/CAM) und geografische Informationssysteme (GIS).

Die Canon iPF650 und iPF655 sollen für einen A1-Druck nur 30 Sekunden benötigen und damit eine der schnellsten Geschwindigkeiten ihrer Klasse erreichen. Die Canon iPF750 und iPF755 sollen A0-Ausdrucke in nur 48 Sekunden produzieren. Eine einfache, von vorne zugängliche Auffangvorrichtung für die Papieraufnahme kann bis zu 20 A1- oder A0-Drucke aufnehmen.

Durch erhebliche Investitionen in den LFP-Bereich konnte Canon seinen europäischen Marktanteil in den A1- und A0-Segmenten für technische Anwendungen laut den Analysten von Info Trends von 16,1 Prozent in 2007 auf 18,6 Prozent in 2008 erhöhen.

Zu den herausragenden Funktionen bei den neuen Canon CAD-Modellen zählen die ‚HotSwap‘-Tintentanks für den Austausch während des Druckens und der Randlosdruck, der beim Finishing Zeit und Kosten spart. Hinzu kommen ein neues Rundschneidemesser für ein sicheres und präzises Zuschneiden sowie eine Gigabit-Ethernet-Verbindung für eine beschleunigte Übertragung von Dateien.

Die neuen Systeme sollen hervorragende Präzision und Qualität bieten. So sollen die Modelle eine minimale Strichbreite von nur 0,02 mm und eine Genauigkeit von +/- 0.1% erreichen. Die minimale Strichbreite von 0.02 mm ist eine auf der Bildauflösung basierende theoretische Größe. Die Strichgenauigkeit kann nur bei Verwendung von CAD-Medien – unbeschichtetes Papier, matt-beschichtetes Papier, CAD-Transparent-Zeichenpapier oder CAD-Transparent-Matt-Film – erreicht werden.

Eine neue Software soll bei der Überwachung und Steuerung der Druckkosten helfen. Zusätzlich kontrolliert Canons E-Maintenance-Tool die Maschinenleistung und erleichtert die rechtzeitige Bestellung von Verbrauchsmaterial. Die Geräte verfügen über Funktionen für das Speichern der Druckmedien-Einstellungen, die automatischen Überprüfung der korrekten Medienverwendung (iPF655 und iPF755) und bieten einen Druck-Timer zur Aufzeichnung der für einen Ausdruck benötigten Zeit.

Canons neues LFP-Sortiment soll HP-GL/2-Kompatibilität einschließlich Paletten- und Zeichenstift-Einstellungen bieten. Die neuen Modelle sollen sich daher problemlos in bestehende CAD- und GIS- Umgebungen integrieren lassen und mit führender CAD-Software kompatibel sein. Der reibungslose Austausch älterer Maschinen sei damit gewährleistet.

Die Canon Imageprograf-Modelle iPF750 und iPF755 sollen ab dem 1. Mai 2009 erhältlich sein. Die Modelle iPF650 und iPF655 kommen ab Mitte Juni auf den Markt. (Quelle: Canon/GST)