Guter Remote Support senkt das Risiko

Hewlett-Packard (HP) bitet mit der Software HP Insight Remote Support eine Fernwartungslösung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) an. Mit der über den Fachhandel erhältlichen Lösung sollen KMU von einem zuverlässigen und kosteneffizienten Rund-um-die-Uhr-Service für ihre Server- und Speichersysteme profitieren.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Die Lösung soll kontinuierliche, automatisierte sowie sichere Fernüberwachung ermöglichen und Fehler frühzeitig erkennen. Treten Hardware-Probleme auf, erstellt HP Insight Remote Support proaktiv einen Fehlerbericht. Dazu soll weder ein Anruf beim Support noch das aktive Eingreifen von Personal nötig sein. Aufgrund der schnelleren Reaktion reduzieren Unternehmen mögliche Ausfallzeiten, beugen potenziellen Betriebsstörungen vor, sparen Zeit und senken die Kosten.

HP Insight Remote Support soll die Problemerkennung und -diagnose beschleunigen und dafür sorgen, dass Fehler schneller behoben werden. Laut HP sind ausgefallene Server- und Speichersysteme im Durchschnitt 20 % schneller wieder verfügbar. Aufgrund der exakten und detaillierten Diagnose sollen Fehler, die über die Fernüberwachung identifiziert werden, zu beinahe 100 % im ersten Anlauf behoben werden.

Die Software unterstützt Server- und Speichersysteme von HP, die unter Microsoft Windows, Red Hat Enterprise Linux, SUSE Linux Enterprise Server von Novell sowie Novell Open Enterprise Server für Netware und Linux laufen. Sie sammelt Informationen über die Konfiguration der angegebenen Hardware und nutzt diese zur proaktiven Problemerkennung.

Alle Kunden, die einen Garantieanspruch auf HP-Produkte haben oder alternativ eine HP-Care-Pack-Service- oder eine andere Support-Vereinbarung mit HP abgeschlossen haben, können HP Insight Remote Support kostenlos über die HP-Partner beziehen.

HP Insight Remote Support ist ab sofort weltweit verfügbar. (Quelle: Hewlett-Packard/GST)